BMW R1200GS Zylinder rechts Motorschaden, Loch im Kolben
BMW R1200GS Zylinderkopf rechts, Ventil abgerissen
BMW S1000RR Motorreparatur
BMW R1200RT Motorblock, Tausch des Motorgehäuses

Ihr Spezialist für BMW Motorrad / C1 Roller Motor Reparaturen und Instandsetzung

 

 

Wir sind Ihre Spezialisten für Reparaturen und Instandsetzung von BMW Motoren. BMW Motorradmotoren gehören zwar zu den langlebigsten Motorradmotoren, dennoch kann es vorkommen, dass auch beim BMW Motor Reparaturen notwendig werden.

 

 

Bei den 2 Ventil Boxer kann es vorkommen, dass bei hoher Laufleistung Ventile und Ventilsitze sowie Kolben und Zylinder überholt werden müssen.

 

 

F Modelle sind bei gutem Umgang und regelmäßiger Wartung, treue Begleiter. Sie sind von der Antriebseinheit sehr unproblematisch. Lediglich die erste Baureihe der Zweizylinder F weist oft unschöne Motorgeräusche auf, wobei diese auf die Haltbarkeit keinen Einfluss nehmen.

 

 

Die R1100 und R1150 Motoren sind neben den K Motoren (längs eingebaut) die haltbarsten Motoren, die bei gutem Umgang, regelmäßiger Wartung und ausreichend Motoröl Laufleistungen von über 150.000 km erleben. Uns sind schon viele Motorräder dieser Motorreihen untergekommen, die weit mehr Km ohne ein Öffnen des Motors erreicht haben. Ein relativ häufiges Problem bei den Doppelzündern ist der Ausfall der Hauptspulen. Was für einen unrunden Leerlauf sowie Zündaussetzer sorgt. Die Zündaussetzer machen sich meist um die 3500u/min bemerkbar. Da die Schaftzündspulen direkt im Zylinderkopf liegen sind diese thermisch stark belastet und neigen zu ausfällen.

 

 

Die Modelle wie der R1200er haben vereinzelt Probleme mit abgerissenen Ventilen am rechten Zylinder. Die ersten R1200RT Modelle hatten vermehrt Probleme mit dem Kolben am rechten Zylinder, was wohl auf fehlerhafte Produktionsreihen der Kolben zurückzuführen ist. Die Probleme mit den Ventilen am rechten Zylinder sind auf eine thermische Überlastung zurückzuführen. Man sollte auch bedenken, dass die Auslassventile am rechten Zylinder die letzte zu kühlende Position im Kühlölkreislauf ist. Wir empfehlen daher, ab 40.000 km alle 20.000 km im Rahmen einer Wartung, den Auspuffkrümmer zu demontieren und die Auslassventile optisch auf Verschleiß zu prüfen. Oft ist schon eine Verringerung der Materialstärke festzustellen. In diesem Fall ist durch frühzeitiges Austauschen der Auslassventile, ein Abriss zu verhindern. Zuletzt soll aber noch gesagt sein, dass die R1200 Motoren dennoch zu empfehlen sind und mit langer Laufleistung glänzen. Das schon bei den R1150 Motoren aufgeführte Problem mit den Schaftzündspulen, trifft bei den R1200 Modellen ebenfalls zu.

 

 

Bei den neuen K Modellen gibt es recht wenig Probleme, dieser Motor ist relativ haltbar. Schwachstellen sind hier lediglich der oft klappernde Steuerkettenspanner und die Kupplung, welche bei hoher Laufleistung oft rupft und klappert. Für den Steuerkettenspanner hat BMW durch eine überarbeitete Version, mit Öl-Reservoir, Abhilfe geschaffen.

 

 

Die Motoren der S1000RR sind da schon ein wenig anfälliger. Diese Motoren sind hochgezüchtete Sportmotoren mit einem optimalen Leistungsgewicht, die auch meist sportlich bewegt werden. Bei vereinzelten Modellen laufen die Nockenwellen ein, was bis hin zum Motorschaden führen kann. Gelegentlich sahen wir auch schon von Gangrädern im Getriebe mit Zahnausfall und ausgeschlagenen Abgasklappen im Abgaskrümmer. Die ausgeschlagene Abgasklappe macht sich durch Klappern im Leerlauf bemerkbar.

Wir denken, dass diese Probleme die Charakteristik und Leistung dieses Motors nicht in den Schatten stellt.

 

 

 

Bei dem BMW C1 125 sowie 200er Modellen gibt es schon etwas mehr Probleme. Angefangen vom verbrannten Ventil über defekte Zylinderkopfdichtungen bis hin zum Riss der Steuerkette ist alles dabei. Aber vor allem die Steuerketten sind als Schwachstelle zu nennen, erst längen sich die Kettenglieder und später reißen sie. Die daraus resultierenden Folgen sind dann oft enorm!

 

 

 

BMW F650GS Motor ausgebaut zur Schadensfeststellung
Hier sehen Sie den Ventiltrieb einer BMW F650GS, Zylinderkopf, Nockenwellen, Spannschienen
BMW S1000RR eingelaufene Nockenwelle, Nockenwellen Schaden